Die Wälder werden lichter, die Weingärten werden umso dichter. Zum großen Finale der Tour spielt die Natur die Begleitmusik, die Hauptmotive im sanft hügeligen Thermen- und Vulkanland Steiermark sind Kultur und Genuss. Start der ersten Etappe, die in der Region Thermen- und Vulkanland Steiermark liegt, ist Bad Waltersdorf. Von dort führt der Weg über Bad Blumau in die Thermenhauptstadt Fürstenfeld. Tagesetappe: 20,2 Kilometer.

Entspannung im Doppelpack

Entspannung begleitet uns heute gleich zwei Mal auf unserem Weg. Wir starten die Etappe 29 in der 2-Thermenregion Bad Waltersdorf und haben hoffentlich zuvor die tollen Angebote der Heiltherme Bad Waltersdorf oder der H2O Kindertherme in Anspruch genommen. Mit federleichten, entspannten Schritten geht es in Richtung eines lebenden Gesamtkunstwerkes und vorbei an Wein- und Obstgärten.

Auf unserem Weg zum Etappenort Fürstenfeld treffen wir ungefähr zur Mitte der Strecke auf begrünte Dächer, runde Formen, bunte Fassaden und goldene Kuppeln. Unverkennbar, wir sind beim Rogner Bad Blumau angekommen. Der österreichische Künstler Friedensreich Hundertwasser hat hier seine einzigartige Handschrift hinterlassen und zeigt uns, wie schön ein Leben im Einklang mit der Natur sein kann. Jetzt heißts eintauchen in seidige Wasser des hochmineralisierten Vulkania-Sees. Ein Muss, nicht nur für uns fleißige Wanderer.

Nachdem wir das echte Thermalwasser neue Energie gespendet hat und wir schon einige Zeit durch einen wunderbar schattenspendenden Wald gewandert sind, treffen wir auf die Bierbaumer Eiche, auch Tausendjährige Eiche genannt. Sie thront auf der Bierbaumer Höhe und gilt als älteste Eiche Europas. Mit einer Höhe von 30 Metern und einem Stammdurchmesser von 2,3 Metern ist sie das bestimmt. Die unglaubliche Baumkrone mit einem Durchmesser von rund 50 Metern ist der perfekte Schattenspender für unsere Rast bevor es weiter in Richtung Fürstenfeld geht.

Nun geht es für uns stetig leicht bergab ins Feistritztal wo auch schon das heutige Etappenziel auf uns wartet. Vorbei am weltberühmten Freibad hinein ins historische Zentrum der Stadt mit den vielen Brunnen, Cafés und Eissalons. Genau in einem dieser Eissalons endet auch unsere heutige Etappe – bei einem erfrischenden Eisbecher!

VOM GLETSCHER ZUM WEIN-WEITWANDERWEG

Die Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“ verbindet auf 60 Etappen in einer Nord- und einer Südroute den alpinen Norden mit dem sonnenverwöhnten Süden: vom Dachsteingletscher bis nach Bad Radkersburg – mitten durch das Thermen- und Vulkanland Steiermark.

Martina und Manfred, die beiden Superwanderer 2018, sind seit Juli auf der Süd- bzw. Nordroute unterwegs und absolvieren bis Ende August alle 60 Etappen.

Alle Infos zu den Superwanderern, den Tourenbeschreibungen und vieles mehr auf...