Erlebnisbäder für die ganze Familie, ruhige Plätzchen am See, schattige Wanderwege – Tipps für richtig heiße Tage.

Das Thermenland Steiermark bietet nicht nur wohlig warmes heilkräftiges Thermalwasser, auch erfrischend kühles Wasser und schattige Plätzchen findet man im Südosten der Steiermark.

H2O_Imagefotos_Spaß_3

© H2O-Hoteltherme

Zu reißenden Fluten beinahe bäumen sich die Wellen bei den wilden Wasserspielchen im Acapulcobecken in der Therme Loipersdorf auf! Während die Großen auf schattigen Liegen ausspannen und das ausgelassene Treiben der Kleinsten hinter halb gesenkten Lidern beobachten, amüsieren sich kleine und auch größere Wassernixen im kühlen Nass scheinbar ohne Ende. Zünftig steirisch geht es hier im Acapulcobecken einmal in der Saison beim Dirndlspringen zu, wenn sich mutige Damen in voller Montur in die Wellen werfen und die Träger der Hirschledernen beim Standup Paddling im Sautrog stürmische Fluten bezwingen.

Therme_Loipersdorf_Steiermark

© Therme Loipersdorf

In der H2O-Therme hingegen werden Träume wahr! Sich bewegen und das Wasser erleben wie eine echte Meerjungfrau, bei den Intensivkursen lernt man zusätzlich alle Details über das Leben als Meerjungfrau kennen. Und danach? Rein ins Vergnügen und ab auf’s Wasser in den Waterballs!

h2o_therme_sebersdorf_waterballs

© H2O-Hoteltherme

Wohl die rasanteste Abfahrt aller Zeiten bietet Österreichs größtes Beckenbad, das Freibad in Fürstenfeld. 116 Meter mit Vollgas die Röhren hinunter. Das lässt niemanden kalt und das Adrenalin in die Höhe schnellen. Eine spritzige Landung, egal ob mit der Kopf- oder Breitseite, ist jedem Wagemutigen sicher.

Freibad Fürstenfeld Jean Van Luelik Photographer

© TV Fürstenfeld, Jean Van Lülik

Etwas erleben, Freunde finden, Spaß haben, Neues entdecken, sich frei fühlen und einen Hauch von Abenteuer spüren: Das nennt man Ferien! Alles das beinhaltet auch das actionreiche Ferienprogramm der Parktherme Bad Radkersburg.

TIPP: Echt.cool – Familiensommer im Thermenland Steiermark

Copyright Parktherme Bad Radkersburg_Harald Eisenberger_Erlebnisbereich_Rutsche

© Parktherme Bad Radkersburg

Wer das große Publikum, nicht aber den einen oder anderen Frosch oder Fisch als Badenachbarn scheut, der ist an einem der vielen Naturbadeteiche richtig, die Ruhe, Natur und Entspannung bieten. Abkühlung an heißen Tagen bieten auch zahlreiche Badeseen und Erlebnisbäder. Wanderer und Radler gleichermaßen zieht es in die schattigen Lafnitzauen. Gemächlich wie das Wasser fließt hier auch der Fluss der Zeit, so scheint es zumindest.

Seebad_Riegersburg_Steiermark

© Seebad Riegersburg

Zur Wonne werden Wandern und Radeln an heißen Tagen auch im Safental. Mehr als 13 Kilometer führt die „Fantastische Tour“ (Rundweg) unter anderem durch den Bad Blumauer Thermenpark, der seine Passanten mit besonders Schatten spendenden Weidenbaukonstruktionen verwöhnt. Weiter führt die Route über Kleinsteinbach und den vielversprechenden Schattenwald zur prächtigen 1.000-jährigen Eiche nach Bierbaum. Dort findet der einfache Erholungsuchende ebenso wie der Esoteriker, Historiker oder Romantiker im Schatten der geschichtsträchtigen, 50 Meter messenden Baumkrone Kühle und Zufriedenheit.

1000jährige Eiche_BadBlumau_Steiermark

© Tourismusverband Bad Blumau

Der Schatten des eigenen Geburtstagsbaumes überrascht Besucher entlang des 2,5 Kilometer langen keltischen Baumkreisweges, der nahe der Therme Loipersdorf seinen Startpunkt hat. Bei Lust und Laune kann man den Weg weiter durch den Edelsgraben gehen und über sattgrüne Wiesen und kühle Wälder zu den schönsten Aussichtsplätzen der Gegend gelangen.

 

 

© Text: Echt*Zeit Magazin des Thermenland Steiermark